Dies und Das

wenn ich in den spiegel schaue, wen oder was sehe ich?

sehe ich mich? sehe ich einen fremden? sehe ich meine zeit und mein leben? sehe ich den kleinen fleck, der vielleicht wieder etwas größer wird?

sehe ich meine augen flackern, leuchten oder sind sie erloschen, ausdruckslos, resigniert?

vielleicht sehe und erkenne ich mich doch in diesem spiegelbild wieder, auch wenn sich dieses bild im laufe der jahre geändert hat.

und vielleicht werde ich mich niemals wieder so sehen.

Wie passend, der einsame Geher auf seinem Weg. Das Bild war komischerweise als Standard-Headerbild installiert und hat mich gleich an die momentane Situation erinnert.

Was für ein Zufall aber auch…

 

Also der Geher ist verschwunden… Passend zum Jahr 2012…

Ein Gedanke kam heute (auf einem Spaziergang mit dem und Hund und als Verena eine Bemerkung zu 2012 machte):

 

Vielleicht geht ja die Welt gar nicht 2012 unter, sondern sie ist schon längst untergangen und wir haben das noch  gar nicht bemerkt.

 

Na toll… Super Aussichten, bzw. Nachsichten. Schon zu spät, schon das ‚Pech gehabt am großen Zeh‘ (Zitat: Konstantin Wecker)-

 

“ Was ich nicht seh‘ ist einfach weg!“ Augen zu und durch liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen.

Unsere Regierung beglückt uns und unsere Nachkommen mit einer mal wirklich guten Idee:

Wenn wir das CO² schon nicht in die Luft blasen dürfen, verbuddeln wir das Zeug einfach mal kurz. Weg ist weg!

Na, damit haben wir das Zeug von der Backe und stehen echt sauber da, was unsere Luft betrifft.

Weiterlesen

Neuheiten bei der Berliner Mode. Angesichts der sich andeutenden Wende hin zu grün kamen auch die Bekleidungsfachleute (bzw. die darin involvierten verschiedenen Nachrichten- und Geheimdienste) zu der Entwicklung eines neuen, zur derzeitigen Umschwungsstimmung ( neudtsch.: Swingaturn, ehrlich gesagt ein furchtbares Wort, aber es vermittelt Schwung und Dynamik. Nein, das hat nichts mit Turnen zu tun. Die Bedeutung liegt eher bei einer mit Schwung ausgeführten eleganten Drehung erst einmal 180 Grad und dann noch einmal um 180 Grad, wobei der Swingaturner damit wieder elegant und unbemerkt seine Ausgangsposition erreicht. Das geht völlig ohne Mühe und ist für den Beobachter ein völlig überraschender Effekt. Probieren Sie es ruhig mal aus, das schafft jeder, nicht nur unsere FCP’s (FirstClassPoliticians)) passenden Kleidung.

Unter dem Codenamen AB-Perla2011 (wer wird denn hier gleich wieder etwas Böses oder Zynisches vermuten?) wurde eine legere Freizeit- und Alltagsbekleidung entworfen.

Weiterlesen

Vor Wochen und wenigen Tagen bot sich uns in Berlin das gewohnte Bild (bekannt aus Film, Funk und Fernsehen (neudtsch.:TV)):

Alles lief in geordneten und altliebgewonnenen Bahnen. Doch dann! Plötzlich aus heiterem Himmel und für alle (wir waren wirklich alle wirklich erschüttert) passierte es :

Ein plötzliche Mutation!

Wie konnte das passieren?

Weiterlesen

‚Tepco lockt Arbeiter mit 3500 Euro pro Schicht.

In seinem verzweifelten Kampf gegen den Super-GAU will der größte asiatische Stromanbieter jetzt auch sogenannte Springer einsetzen. Dabei handelt es sich um Arbeiter aus anderen Firmen, die für besonders riskante Tätigkeiten mit umgerechnet bis zu 3500 Euro pro Schicht entlohnt werden sollen, berichten japanische Zeitungen.

Juhu, wir haben es geschafft, endlich bekommen wir offen gesag, was menschliches Leben wert ist. Rechnen wir mal kurz nach: 3.500 x 5 Schichten pro Woche (falls das jemand überlebt) = 17.500 Euro.

Weiterlesen

Unser ‚Gesundheitsminister‚ rät:

Die Verlängerung der Laufzeiten der AKW’s ist in Ordnung!

Wie? Was? Hat der irgendeine Krankheit???

Sollen irgendwelche Renten durch das frühzeitliche Dahinscheiden einiger ‚gesundheitlich unbedenklich‘ bestrahlter bzw. verstrahlter Personen gespart werden?

Welche irrwitzige Relativitätsrechnung (siehe ‚Die fantastische Geschichte und Ableitung der Berechnung des Eintretens des Restrisikos‘) liegt dem den zugrunde???

FRAGE: Von wem wird der bezahlt???

ANTWORT: Von uns!

FRAGE: Wer ist dann sein Chef???

ANTWORT: Na, hätten Sie es gewusst??? Na, wir…

FRAGE: Was ist demnach unser gutes Recht als CHEFS? (Wie auch von den meisten Chefs in der ‚freien‘ Wirtschaft praktiziert)??? Na was???

Antwort: Abmahnung… Abmahnung… Feuern…

 

Eine kleine Anmerkung am Rande:

In welcher Firma (man nenne mir eine, da will ich gerne hin!!!) ist es üblich bzw. normal, das sich die Angestellten ihre Lohnerhöhungen (Diäten) selbst erhöhen???

Akt 1: Wir sind ausgestiegen! Zumindest haben wir den Ausstieg beschlossen.

Akt 2: Szenario: Neue Leute braucht das Land und der Ausstieg aus dem Ausstieg.

Akt 3: Szenario: Ein Büro, eine Frau, ein Telefon und ein Anrufer.

Das Telefon klingelt. Die Frau greift zum Hörer.

Frau : Ja ?! Ja, davon habe ich auch schon gehört, ich denke wir werden das wie folgt formulieren: Unsere Anteilnahme und Gedanken sind jetzt bei unseren japanischen Freunden. Meinst Du das geht so, oder sollten wir mal was anderes sagen?

Pause…

Frau: Also ok, dann machen wir das mal. Bis dann…

Legt auf….

Das Telefon klingelt wieder.

Frau: Ja… Nein mein Liebster, was Du nicht sagst. Was heisst das für uns? Wie bitte??? Ein Ausstieg aus dem Ausstieg aus dem Ausstieg??? Für 3 Monate??? Wer soll denn 3 Monate lang diesen Zungenbrecher auf den Pressekonferenzen von sich geben? Aber wenn Du meinst, dann machen wir das mal so: Wenn sich nach 3 Monaten alles wieder beruhigt hat, können wir es den Deppen dann wieder so verkaufen, dass es doch nicht ohne den Ausstieg aus dem Ausstieg aus dem Ausstieg aus dem Ausstieg geht. Schliesslich hängen da doch sooo viele Arbeitsplätze dran. Das zieht immer und die werden das schon verstehen.

3 Monate später… Wieder klingelt das Telefon.

Frau: Ach ja die Schlagzeile, ich denke die können wir so lassen bis auf eine kleine Änderung. Anstatt 150.000 schreiben Sie bitte 250.000 Arbeitsplätze in Gefahr. Und noch eine Bitte. Den Artikel über unsere Diätenerhöhung setzen Sie bitte auf Seite 8 unten links.

Sie legt auf, lehnt sich entspannt zurück: So das mit den Arbeitslosen zieht immer. Also können wir die Dinger wieder anschalten.

 

Geht händereibend ab.

Was ist das denn???

Frau M. und Herr W. werden vernünftig???

1. Originalzitate der letzten Wochen:

Hr. W.: „Wir stehen an der Seite des ägyptischen Volkes….“

Woche später:

Hr. W.: „Wir stehen an der Seite des libyschen Volkes….“

Und nu???

 

3x raten…

Jau, jetzt ist es Japan.

 

Ich schenke mir den Wortlaut von Frau M.

Und welche Erkenntnis auf einmal. 180 Grad rum… Ja Kernenergie ist unbeherrschbar!!!

Die Erkenntnis ist aber leider schon etwas älter…Für wie dumm oder blöd haltet IHR uns (EUER Volk) eigentlich??? Jetzt kurz vor Toresschluss kommt IHR zu dieser Einsicht, sicher nicht nur aus Einsicht sondern auch aus Rücksicht auf die anstehenden Wahlen. Wohl dem, der dieses armseelige Spiel durchschaut. Ein Moratorium ansetzen… IHR werdet es aussitzen, wie IHR bisher alles ausgesessen habt.

Auch ein Herr M. aus BW denkt auf einmal um… Oder nur aus taktischen Gründen???

Wohlauf es ist geglückt, das Unheil nimmt gnadenlos seinen Lauf. Selbst das technikverliebte Japan, wohlweislich in schmerzlicher Erinnerung an die Atombomben von Hiroschima und Nagasaki, wird in die Schranken der Naturgewalten gewiesen. Gab es nicht einmal so einen Spruch: „Bedenke Mensch…“??? Vorbei, vergessen…

Mein ausdrückliches Beileid gilt all jenen, die nicht an den Milliardengewinnen der Atomlobby beteiligt waren und sind, und die jetzt die ‚Atomsuppe‘ auslöffeln dürfen.

Wo sind eigentlich die Herren, die meinten diese Technologie sei sicher??? Wo sitzen die denn???

Kategorien

Artikel

Oktober 2019
M D M D F S S
« Okt    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031